1998-2000 Hospitanz im Bereich Bühne und Kostüm,

Theater Bad Godesberg und Theater Oberhausen

2000-2003 Ausbildung Herrenschneiderin, Theater Oberhausen

2003-2006 Gesellin Herrenschneiderei Theater Oberhausen

2006-2010 Studium der Kostümgestaltung, HfBK Dresden

2010 Diplom zur Kostüm Designerin FH

2007-2008 Realisation der Kostüme der Oper „La Bohéme“ von G. Puccini, Kooperation der „HfBK Dresden“, der „Hochschule für Musik in Dresden“ und dem „Staatsschauspiel Dresden“

2008 Hospitanz Frühjahrsmodenschau des Designerlabels „artGewand“, Dresden

Kostümentwurf und Umsetzung zum Thema „Elbtal“ im Rahmen des Welterbetages am 1. Juni, Präsentationen u.A. am Lingener Schloß, Dresden

Kostümplastische Arbeit für „Der Zauberer von Oz“ sowie Hospitanz in der Damengewandmeisterei/ „Staatstheaters Cottbus“

2009 Kostümgestalterische Tätigkeit für das Tanzstück „Precarious intimacy“, von J. Reinartz, Uraufführung, „Berliner Tanztagen“ in den Sophiensälen/ Berlin

Hospitanz/ Herrengewandmeisterei der „Staatsoper Berlin“

Hospitanz/ Kostümabteilung des „Theater an der Ruhr“ in Mülheim an der Ruhr

2010 „Zeitsprünge“, Ausstellung historischer Kostüme im Palais des Großen Gartens/ Dresden

2011 Gründung des 'Louisen Kombi Naht', Dresden in Zusammenarbeit mit Dresdener Künstler_Innen und Modeschaffenden

 Modenschau und Mitwirken beim Umundu-Festival Dresden für nachhaltigen Konsum

http://www.umundu.de/

2012 Kostümgestaltung für das Staatstheater Cottbus, 'Der Fall des Hauses Usher' von A.E.Poe, Regie: Jo Fabian, Bühne und Kostümbild: Pascale Arndtz

http://www.staatstheater-cottbus.de/programm/oper/artikel_der-fall-des-hauses-usher.html

 Präsentation von Kostümen im Rahmen der Foto-Ausstellung 'Kleider machen Leute' von Herlinde Koelbel im Deutschen Hygiene Museum Dresden

http://dhmd.de/index.php?id=1968

 Modeausstellung, Nikkifaktur Dresden-Neustadt

https://www.facebook.com/events/369343643128090/

Teilnahme an der Kunstausstellung 'Kunst-Wahn-Sinn' im Schloß Übigau/ Dresden

'Attacke-Auf ins Geflecht', Kooperation des Militärhistorischen Museums Dresden und des Louisen Kombi Naht e.V., sozio-kulturelles generationsübergreifendes Strickprojekt, Friedensarbeit, Vernissage, 13.02.2013, Militärhistorisches Museum Dresden

 Realisation von Ausstellung diverser Künstler_Innen zum Thema Bekleidung, Textil, Haut, Recycling, Identifikation, etc. im Louisen Kombi Naht

 Politische und sozio-kulturelle Arbeit (Unterstützung des Sukuma-Festivals, des Umundu-Festivals, der CleanClothesCampaign, Prager Nächte, FreiRaum Elbtal e.V., etc.)

 Interviews in diversen Radiosendern, Zeitungen, Magazinen und im MDR/ www.LouisenKombiNaht.de

seit 2013 im eigenen Atelier freiberuflich tätig

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2019 Britta Jansen Gewandmeisterin
Fotos by www.TBecker-photographie.de